Unter Wasser

on_the_job

Im Interview erzählte uns Seth, dass es sich eher zufällig ergab. Wie jeder People- und Lifestyle-Fotograf beschäftigte sich Seth vor einem shooting mit seinen "models". Spielte mit den Hunden und dem Ball. Beim Test einer Unterwasserkamera sprang ein Hund ihm fast auf die Linse und das gab ein ziemlich abgefahrenes Foto. Diese Begegnung wurde sein "roter Faden" und so entstanden immer mehr dieser lustigen Tierportraits. In einem Land, wo nahezu jedes Haus einen Swimming-Pool hat und auch Hunde ein feines Leben führen, bekam Seth schnell viele Aufträge und ein beachtliches Portfolio. Daraus entstand nicht nur ein Kalender und ein Buch, sondern auch weltweite Ausstellungen.